NPH-Honduras-Weihnachtsabend

Besondere Weihnachten in Honduras

Johanna aus Niederösterreich war bis vor Kurzem als Volontärin bei NPH Honduras im Einsatz. Letztes Jahr hat sie Weihnachten im Kreise der NPH-Familie verbracht. „Mein Weihnachten letztes Jahr war doppelt besonders: nicht nur, dass ich in Honduras gefeiert habe, sondern das auch gemeinsam mit über 300 Kindern und Jugendlichen. In der Adventzeit haben alle Kinder […]

weiterlesen
NPH-Peru-Weihnachten

Weihnachten bei meiner zweiten Familie

Eva-Maria aus der Steiermark arbeitet als Freiwillige bei NPH Peru. Schon zum dritten Mal wird sie diese Weihnachten mit unseren Pequeños (Kinderdorfkindern) feiern. „Weihnachten ist für mich ein Familienfest. Schon 2014 habe ich das erste Weihnachtsfest bei NPH miterlebt. Damals war ich zu Besuch im NPH-Kinderdorf in Bolivien. In Peru war es also letztes Jahr […]

weiterlesen
NPH-Honduras-OneFamily-Familie

Zu Weihnachten als Familie vereint

Nach elf Jahren im NPH-Kinderdorf in Honduras ist die 21-jährige Christelle zu ihrer leiblichen Familie zurückgekehrt. Das erste gemeinsame Weihnachtsfest steht vor der Tür. Jede große Veränderung im Leben ist eine Herausforderung. Gleichzeitig bringt sie Freude und die Chance zu wachsen. Für die 21-jährige Christelle aus Honduras kam eine solche große Veränderung vor einem halben […]

weiterlesen
Aracely möchte später einmal Ernährungswissenschaften studieren. „Eine gesunde Ernährung wird in Honduras nicht großgeschrieben. Ich möchte dabei helfen, ein Bewusstsein dafür zu schaffen“, begründet sie ihre Studienwahl.

Starke Mädchen in Honduras

Eine „pequeña“ erzählt von ihren Erfahrungen als junge Frau in Honduras   „Als Frau hat man es nicht leicht“, beschreibt die 17-jährige Aracely ihre Situation in Honduras. „Vielen Männern fehlt der nötige Respekt. Sie behandeln Frauen oft schlecht; manchmal ist sogar Gewalt im Spiel.“   Honduras ist ein Land, in dem traditionelle Geschlechterrollen noch fest […]

weiterlesen

Milch rettet Jacqueline das Leben

Mit hungrigen Augen blicken tausende Kinder Tag für Tag auf eine dünne Suppe aus Wasser, Reis oder Mais. Manchmal, aber nur manchmal, bekommen sie ein Fläschchen mit verdünnter Milch. Denn für mehr reicht das Geld ihrer Familien nicht. Ihre Mütter sind selbst mangel- bzw. unterernährt und können sie nicht stillen. Es ist eine ausweglose Situation! […]

weiterlesen
Insgesamt dauert Sandras Behandlung bei NPH 30 Monate. Danach wird sie bis zu ihrem 18. Geburtstag vom NPH-Team regelmäßig untersucht.

Sandra: Helfen, heilen, Hoffnung schenken

„Mama, mir tut mein Bauch so weh!“ Mit schmerzverzerrtem Gesicht hält sich die kleine Sandra ihren Bauch, ihr ist furchtbar schlecht, keinen Schritt kann sie tun. Sie klammert sich ängstlich an die Hand ihrer Mutter Somane, die krank vor Sorge ist. Schnell bringt sie ihre sechsjährige Tochter ins allgemeine Krankenhaus. Die dortigen Ärzte überweisen Sandra […]

weiterlesen
Viele Menschen in den NPH-Nachbargemeinden stehen vor den Trümmern ihrer Existenz.

Erdbeben hinterlässt Spur der Verwüstung in Mexiko

Am Dienstag, 19.9.2017, erschütterte ein schweres Erdbeben Teile Mexikos. Das Beben hatte eine verheerende Stärke von 7,1. Sein Zentrum lag rund 120 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt und somit auch in der Nähe von NPH Mexiko. Mehr als 200 Menschen verloren bei der Katastrophe in Mexiko ihr Leben, unzählige Gebäude sind eingestürzt oder stark beschädigt. […]

weiterlesen
NPH Oesterreich_Radioninterview_Kinder_in_Not_Lateinamerika

Radiointerview: Hilfe aus Österreich für Kinder in Not in Lateinamerika

Alice Tuma und Carina Kirisits arbeiten seit Anfang 2016 bei uns. Alice ist verantwortlich für die Neuspendergewinnung und Spenderinformation, Carina für die Öffentlichkeitsarbeit und Patenbetreuung von NPH Österreich. Im Radiointerview bei Radio Orange 94.0 mit Betty de la Cruz, Ronald Geppl und Alcides Benavente Ponce von Latin Lounge schildern die beiden die berührenden Eindrücke ihrer zweiwöchigen Projektreise […]

weiterlesen
Das Tanzen hat Dina zu einer selbstbewussten jungen Frau gemacht.

Tanzen und dabei Gutes tun

In der lateinamerikanischen Kultur haben Musik und Tanz einen hohen Stellenwert. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch die Kinder gerne tanzen und musizieren. Bei NPH können sie das nach Herzenslust tun. Die musikalische Förderung wird bei uns großgeschrieben. Begonnen hat es in Mexiko. Padre Wasson, der Gründer von NPH, erkannte den hohen Stellenwert von […]

weiterlesen
Gitarre? Für mich die leichteste Übung!

Musikinstrumente: Das können wir schon alles

Tanz ohne Musik? Das geht gar nicht. Am liebsten machen die Kinder die Musik einfach selbst. Sehen Sie hier eine Auswahl der Instrumente, die die Kinder in den NPH-Kinderdörfern beherrschen:           Wie sie sehen, spielt die Musik im Leben der Kinder bei NPH eine große Rolle. Vielleicht können auch Sie ein […]

weiterlesen